LUCY LAW &
OZZY
ORDER

Nicht nur Beleidigung und Bedrohung, sondern auch bestimmte Symbole sind in Deutschland verboten. Die Details erklären euch Lucy Law und Ozzy Order in der neuen Folge: "Dürfen die das?!"

Jemanden umzubringen ist verboten, das weiß jeder. Aber auch schon die Aufforderung dazu kann strafbar sein. Die Details erklären dir Lucy Law und Ozzy Order im ersten Video unserer neuen Serie "Dürfen die das?!"

Was wir zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz zu sagen haben, das am 1. Oktober in Kraft tritt...

Wie sinnvoll ist das vorgeschlagene Netzwerkdurchsetzungsgesetz? Wir haben den IT-Rechtsanwalt Chan-jo Jun befragt, der den syrischen Geflüchteten Anas Modamani im Prozess gegen Facebook vertreten hat.

Stories

Auf ein "Date mit der Demokratie" waren alle Bürger*innen am 26. und 27. August zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung eingeladen. Mit dabei waren auch die Neuen deutschen Medienmacher mit ihren Projekten "No Hate Speech Movement Deutschland" und "Handbook Germany".

Unter dem Motto „The Heart of Gaming“ hat die Gamescom 2017 Besucher*innen in die Messe Köln geladen. Rund 355.000 Besucher*innen haben an der Veranstaltung teilgenommen. Mittendrin: Die No Hate Speech Kampagne.

Hans-Christian Ströbele fragt sich kopfschüttelnd, was in manchen Hater*innen vorgeht. Und er hat einen wichtigen Appell

Petra Pau will, dass Hassparolen nicht unwidersprochen bleiben. Was sie euch sonst noch rät, seht ihr im zweiten Video unserer Reihe "3 Fragen über Hass im Netz".

Nadine Schön (CDU) findet jede Initiative wichtig, die dazu führt, dass Menschen reflektieren, wie man achtsam und respektvoll miteinander umgehen kann.

Cansel Kiziltepe (SPD) meint, dass Hate Speech zunehmend persönlich und unsachlich wird. Deswegen sollte man reagieren.

Der 22. Juli ist europaweit Aktionstag für die Betroffenen von Hasskriminalität. Was steckt dahinter und welche Aktionen fanden 2017 statt? Hier erfahrt ihr mehr...

Margot Käßmann wurde Ziel einer Hasswelle. Doch plötzlich tauchten überall freundliche Kommentare mit dem Hashtag #ichbinhier auf. Was dahinter steckt, erfahrt ihr von Conny:

Ein „Diktator“ mit Humor? Es gibt ihn: Peter Wittkamp ist lustig, und dank ihm sogar die BVG. Er weiß, dass Humor auch gegen Hass helfen kann. Im Video verrät er, wie das geht.

Müssen wir uns online alles bieten lassen? Nein: Die sächsische Politikerin Sarah Buddeberg stellte Anzeige gegen einen Hater. Was dann passierte, macht Mut:

Füge unseren Rahmen deinem Profilbild hinzu: Für mehr Herz und weniger Hass! Zum Internationaler Aktionstag für die Betroffenen von Hasskriminalität

Wenn Menschen im Netz aufgrund ihrer Hautfarbe oder Herkunft angegriffen werden, dann ist das Rassismus. Was du dann tun solltest, erklärt Anna vom Musiklabel SPRINGSTOFF.

Jannik engagiert sich bei "Jugend Rettet" - und bekommt dafür jede Menge Hass ab. Zuhause wurde er sogar schon auf der Straße bedroht.

Diese Woche wird das #netzDG im Bundestag abgestimmt - wir haben deshalb mit einer Politikerin gesprochen, die im Umgang mit Hass im Netz schon vieles ausprobiert hat: Renate Künast​.

Die Dresdner Sinfoniker fanden sich nach einem Konzert für Völkerverständigung an der mexikanisch-amerikanischen Grenze in einem Shitstorm wieder. Wer ihnen dann zur Hilfe eilte, seht ihr im Video

"Hass im Netz" heißt ein Buch von Ingrid Brodnig. Genau darüber haben wir mit ihr auf der Tincon in Berlin gesprochen.

Wo hört Kritik auf und wo fängt Hass an? Tarik von Tariks Genderkrise​ erklärt es euch.

Kein Kind sollte solche Kommentare im Internet lesen. Deshalb engagiert euch mit uns gegen Hass im Netz!

Zum Muttertag erzählt euch Social-Media-Expertin Carline Mohr​ von SPIEGEL ONLINE​ was sie ihrer Mutter und allen anderen Internetnutzer*innen empfiehlt, die von Hate Speech betroffen sind.

Wir haben die Hooligans gegen Satzbau gefragt, wie sie mit Hasskommentaren auf ihrer Seite umgehen.

Oguz Yilmaz (ehemals Y-TITTY) ignoriert seine Hater*innen einfach. "Das würden die sich im echten Leben ja nie trauen", sagt er. Dabei haben ihn die Hasskommentare anfangs sehr getroffen.

Hannes Ley sorgt seit knapp drei Monaten für Furore im Netz. Mit dem Hashtag #ichbinhier und schon mehr als 25.000 Helfern geht er gegen Hater vor. Im Interview mit uns appelliert er, dass die Gruppe einen langen Atem braucht - und kritisiert auch Facebook.

Wer ist verantwortlich für den Kampf gegen Hassrede im Netz? Gesicht Zeigen! sieht Facebook in der Pflicht, die Hooligans Gegen Satzbau​ meinen, das soziale Netzwerk ist dazu gar nicht in der Lage.

Bundestrollamt

Hasskommentar-Verwaltungsfachwirtin Silke Brägen-Scheufler klärt auf: Hass ist keine Meinung. Nicht mal im Internet. Mit dabei: Bijan Kaffenberger von Tourettikette → http://www.youtube.com/channel/UCkjU7OF13N8YX1T76FU45Kw

Ein Recht auf Hass gibt es nicht. Dafür aber ein Recht darauf, nicht diskriminiert zu werden. Heute zu Gast im Bundestrollamt: Die wunderbare Gilda Horvath! → http://www.facebook.com/SSZDT/

Alles muss man selber machen! Heute grüßt aus dem Bundestrollamt: Jurassica Parka ► http://www.youtube.com/user/JurassicaParka

Ist dein Internet auch zu langsam? Könnte am Hass liegen! Heute zu Gast im Bundestrollamt: Hany Siam von RebellComedy. ► http://www.youtube.com/channel/UCJuFbn9jOAxi_XQ6aeUPXpg

Hass ist keine Meinung! Nicht mal im Bier-Eldorado Deutschland. Heute zu Besuch im Bundestrollamt: Nemi von den Datteltätern.► http://www.youtube.com/channel/UCF_oOFgq8qwi7HRGTJSsZ-g/

"Ist der aus Herr der Ringe ausgebrochen?" - "Richtig! Ich bin der Ring!"Heute im Bundestrollamt: Der wunderbare Raul Krauthausen ►http://www.youtube.com/user/nanooonan/

heute besonders LAUT UND FREUNDLICH! mit Jilet Ayse ♥ http://www.youtube.com/user/IdilBaydar

Pro-Tipp: Einfach mal sich selber zuhören!Die neue Bundestrollamt-Staffel, heute mit Jonas, Gründer der Initiative "Flüchtlinge Willkommen" → http://www.fluechtlinge-willkommen.de/

Die gute UND die schlechte Nachricht ist: Du bist nicht der einzige Mensch mit Gefühlen

Das Internet ist fast voll !!!1elf!!! David → www.ficko-magazin.de ← und Beleidigungskuratorin Silke Brägen-Scheufler eilen zu Hilfe.

Es braucht nicht viel, um das Netz zu einem besseren Ort zu machen. Macht mit! laut und freundlich. #Liebelohntsich

Heute funkt aus dem Bundestrollamt: Fernsehjournalistin Iris Marx.Besucht uns auch hier: http://no-hate-speech.de/http://www.facebook.com/nohatespeechdeutschland/http://www.twitter.com/NoHateSpeechDE

Irgendwas mit Medien

Unter dem Titel „Hate. So Sad. Wie Journalist*innen mit Hass im Netz umgehen“ veranstalteten die Neuen deutschen Medienmacher*innen am 7. Oktober 2017 in Berlin ihre diesjährige Bundeskonferenz...

Nicht mit Jana Pareigis - über ihre Erfahrungen mit Hass gegen Journalist*innen spricht sie am Samstagabend bei der HATE. SO SAD. NdM-Bundeskonferenz 2017.

Fine und Christoph freuen sich schon auf die NdM-Bundeskonferenz "HATE. SO SAD. " am 7. Oktober und ihre Videokolumne "Lucy Law & Ozzy Order", die bald hier erscheint. Worum es da geht, seht ihr im Video

Hass auf Journalist*innen lauert an allen Ecken und Enden. Sogar in Räumen, die gar keine Ecken haben – wie im Oval Office. „HATE. SO SAD.“ könnten wir dazu twittern. Aber ein Tweet ist uns zu wenig. Wir widmen deshalb unsere ganze Bundeskonferenz 2017 dem medialen Umgang mit online Hate Speech.

Zum Muttertag erzählt euch Social-Media-Expertin Carline Mohr​ von SPIEGEL ONLINE​ was sie ihrer Mutter und allen anderen Internetnutzer*innen empfiehlt, die von Hate Speech betroffen sind.