Antimuslimischer Rassismus

Die Hetze gegen "die Muslim*innen" ist eine Geschichte für sich. Dabei werden allerlei Zuschreibungen durcheinander geworfen: Sie seien rückständig, anti-westlich, gewalttätig, übersexualisiert und überall. Wenn man versucht gegen die These der Allgegenwärtigkeit zu argumentieren, wird sofort das nächste Vorurteil aus dem Hut gezogen: "Du fandest es also gut, was in der Kölner Silvesternacht passierte?" Gegen die Strategie des Themenhoppings gilt nur eins: Das Durcheinander zu thematisieren. Und schön eins nach dem anderen diskutieren.

Fakten und Argumente